Der Wolf und die drei Schweinchen

«Der Wolf und die drei Schweinchen» (Three Little Pigs) — ist eins des populärsten Kindermärchens. Das Sujet stammt aus der englischen Folklore, verschieden Versionen der Geschichte sind seit dem 19. Jhd. Bekannt und sind im Buch «Nursery Rhymes and Nursery Tales» (erschienen 1843 in London) zu finden.

Regie, Bühne, Puppen – Lena Lukjanova
Puppenpieler – Maria Raisch, Georg Raisch

Die Geschichte von drei Brüdern – zwei leichtsinnigen und einen bodenständigen ist vielen Generationen bekannt. Das Theater „Harlekin“ hat seine eigene Version geschrieben. Unsere Schweinchen lesen Bücher, sie sind guterzogen und sehr nett. Jeder Bruder hat seine Aufgabe im Leben gefunden. Im Märchenwald haben sie viele Freunde. Sie bauen Häuser, pflanzen Gärten, philosophieren über das Thema „Schönheit“ und nur der Wolf ist ohne Aufgabe und ohne Freunde geblieben. Er hat sich in der Zeit verloren.

Unsere Version basiert auf dem bekannten Sujet, doch fangen die Ereignisse sich irgendwann mal ganz anders zu entwickeln als erwartet. Dies verwirrt den Wolf aber sehr, macht ihm sogar teilweise Angst.

Was ist wichtiger: das sorgenlose Genießen des Lebens oder die Vorsorge für die Zukunft? Wie gewinnt man Freunde? Wie kann man die Einsamkeit überwinden? Wie kann man die Menschen positiv beeinflussen? Vielleicht macht es Sinn mit gemeinsamen Kräften zum Gleichgewicht zu kommen, damit man im Leben mehr Freude und Sicherheit hat? Wie unsere Helden diese Fragen beantworten erleben sie in unserem Märchen vom „Der Wolf und die drei Schweinchen“ …

  

TICKETS